Das Ändern einer Variablen ist eine komplexe Frage, wenn es um objektorientierte Programmiersprachen wie C++ geht. In diesem Artikel lernen Sie die Grundlagen des Änderns von Variablen kennen, darunter die const und lvalue Konzepte.

Was ist dieses "const" vor dem Datentyp?

const int PI = 3,14159;

const” ist ein sehr wichtiger Qualifizierer. Sie sollten diesen Qualifizierer für Variablen verwenden, die sich nie ändern sollten.


L-Wert- oder R-Wert-Konzept

Im Folgenden sind einige Beispiele aufgeführt:

intX = 1, Y = 3;	
X = Y + 1; // Gut		
Y + 1 = X; // FALSCH!

Der Schlüssel ist für den L-Wert:

  • Die zu ändernde Variable muss auf der linken Seite des Operators „=“ stehen.
  • Der Operationsausdruck sollte auf der rechten Seite des Operators „=“ stehen.

R-Wert:

  • Grundsätzlich alle anderen Ausdrücke.

Achtung: Folgendes ist zwar syntaktisch korrekt, aber schlecht:

warumcantvarbechanged.png

Ausgabe: X = 20; Y = 20;

Wenn der Compiler eine Warnung ausgibt, sollten Sie diese außerdem immer sorgfältig überprüfen. Es ist nie eine gute Idee, es zu ignorieren.

For more information, help, and tips, check out the many resources at VEX Professional Development Plus